Trends

Schatzsuchen auf Kindergeburtstagen wieder voll im Trend

Jedes Kind hat einmal Geburtstag. So ein Nachmittag voller Kinder im Haus soll aber sinnvoll gefüllt werden und was könnte besser sein, als eine tolle Schatzsuche für Kinder durchzuführen? Natürlich braucht es dafür erst einmal einen guten Schatz, über den sich die Kinder anschließend freuen. Es ist perfekt, wenn für alle Kinder etwas tolles in der Schatztruhe verstaut wird, aber man sollte sich auch Gedanken machen, wie man die Spannung aufbaut und die Kinder gut animiert. Nun ist der erste Schritt eine Schatzkarte. Diese darf gern so aussehen, wie man es sich vorstellt. Altes Pergamentpapier und darauf legt man eine Zeichnung an, auf der der Schatz mit einem großen X gekennzeichnet wird. Aber es kann auch anders laufen und man kann eine kleine Schnipseljagd veranstalten, um den Schatz zu finden. Diese wird wie der Name schon sagt, mit kleinen Zettelchen ausgeführt.

Schnipseljagd

Wichtig ist, dass man die Kinder nicht allein losziehen lässt. Es sollte sich immer ein Erwachsender bei jeder Gruppe Kinder befinden. Die Kinder können aber auch gemeinsam los gehen und die kleinen Zettelchen suchen, die Sie im Vorfeld gut platziert haben. Ein Erwachsener sollte die Kinder aber stets überwachen. Man darf nicht vergessen, dass man die Kinder von anderen Menschen in Obhut genommen hat und dann sollte man auch deren Sicherheit gewährleisten. Wir wollen sagen, dass es schnell turbulent werden kann, wenn man zu viele Kinder für einen Kindergeburtstag eingeladen hat. Man sollte für die Schnipseljagd Gruppen bilden und dann jeder Gruppe einen Erwachsenen zuteilen. Nun kann es also los gehen. Die Schnipseljagd kann auf dem Spielplatz durchgeführt werden oder im eigenen Garten. Das steht jedem frei. Die Spannung lässt sich aber besser aufbauen, wenn man den Radius dafür größtmöglich ausweitet. Nun wird es spannend. Denn solch eine Schnipseljagd kann den ganzen Nachmittag über andauern. Wichtig ist, dass die Hinweise immer zum nächsten Hinweis führen und es dann immer so weiter geht, bis schließlich der Schatz gefunden oder ausgegraben wird. Natürlich ist ein ausgegrabener Schatz viel authentischer und es macht viel mehr Freude ihn zu finden.

Kinder macht mit!

Die Kinder sollten natürlich gut für diese Jagd animiert werden. Es sollte kein Kind außen vor bleiben. Vor allem das eigene Kind, für das diese Feier ist, kann sich schnell vernachlässigt fühlen und aus diesem Grund sollte man es gut im Auge behalten. Natürlich kommt es auch darauf an, wie alt die Kinder für diesen großen Spaß sind. Eine Schatzsuche ist aber immer etwas, dass in guter Erinnerung bleibt und mit der man sich auch selbst den Tag besser gestalten kann. Sind die Kinder unterwegs, kann man ihnen dabei helfen, den Schatz zu finden. Aber wichtig ist, dass man nicht vergisst, dass an diesem Tag auch einige Vorbereitungen nötig sind. Lassen Sie sich von Erwachsenen helfen und bereiten Sie den Kindern einen schönen Tag. Der Schatz selbst kann ja ebenfalls eine neue Idee für ein Spiel sein. So könnten sich darin Malstifte befinden, mit denen eine Erinnerung für das Geburtstagskind geschaffen werden können. Kinder freuen sich über Geschenke und deshalb dürfen auch solche in der Schatztruhe nicht fehlen.

Es ist toll, eine Schatzsuche zu realisieren. Wer sich darauf einlässt, wird bereits bei den Vorbereitungen dafür viel Freude haben!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *