Gesunder Lebensstil

Gesunde Ernährung für Babys – Über Milchpulver, Inhaltsstoffe und Zusätze

Jeder weiß, dass die gesündeste Baby-Ernährung über die Muttermilch erfolgt. Wer aus persönlichen Gründen nicht stillen kann oder will, der sollte auf ein besonders gesundes Milchpulver achten. Möchte man das passende Produkt auswählen, steht man vor einer riesigen Auswahl an Babynahrung und Milchpulverprodukten. Welches ist das beste Milchpulver für das Baby? Worauf muss man achten, wenn man ein besonders hochwertiges Milchpulver kaufen möchte? Diese und andere Fragen, werden durch den nachfolgenden Milchpulver Test beantwortet.

 

Woraus besteht Baby-Milchpulvernahrung?

Baby-Milchpulvernahrung besteht zu einem großen Teil aus Eiweißen und Proteinen, die aus Kuh- oder Ziegenmilch gewonnen werden. In seltenen Fällen sind auch Soja-Bestandteile im Produkt enthalten. Ein nachhaltiges Produkt enthält wenig, bis keinen Sojaanteil, denn der Soja-Anbau zerstört die Umwelt nachweislich. Hinzu kommen jede Menge Vitamine, Spurenelemente und Mineralien, die je nach Hersteller in unterschiedlicher Anordnung und Konzentration angeboten werden.

Baby trinkt Milch
Dieses Baby scheint wirklich glücklich zu sein mit seiner Milchflasche.

 

In welche Kategorien werden die Milchpulverprodukte eingeteilt?

Die Babynahrung in Form von Milchpulver, wird in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Je nach Alter des Babys, wird die Milch auf die jeweiligen Bedürfnisse des Kindes abgestimmt.

PRE-Nahrung

Die besonders schonende Milch ist besonders für Neugeborene geeignet. Dieses Produkt ist der Muttermilch am ähnlichsten und stellt die optimale Milch, für die ersten Wochen dar.

Anfangsmilch

Dieses Milchpulverprodukt ist der Muttermilch, im zubereiteten Zustand, sehr ähnlich und wird in den ersten Lebensmonaten verabreicht. Je nach Alter des Kindes, gibt es Anfangsmilch 1 und 2 zu kaufen.

Folgemilch

Ab dem 6. Lebensmonat erhält das Baby die Folgemilch. Die Folgemilch kann auch als Beikost zur festen Nahrung zugegeben werden.

HA-Milchpulver

HA-Nahrung eignet sich für allergiegefährdete Babys. Wenn ein Elternteil unter einer Allergie leidet, empfiehlt sich die HA-Nahrung, da die Eiweiße im Produkt aufgespalten sind. Die Nahrung ist leichter verdaulich.

Anti-Reflux- Verdickungsmittel

Babys mit Verdauungsproblemen oder mit Reflux-Beschwerden, erhalten mit der Milch, den Anti-Reflux-Zusatz. Mit Hilfe des Gemischs, kann die Nahrung besser verdaut werden.

 

Welche Inhaltsstoffe und Zusätze haben nichts im Milchpulver verloren?

Durch die Reinigung der Produktionsanlagen, durch chemische Prozesse in der industriellen Verarbeitung und durch Verunreinigungen, kann es hin und wieder zu Schadstoffbelastungen in der Babymilch kommen. Wer eine gesunde Babynahrung kaufen möchte, der sollte auf die Stiftung-Warentest Informationen vertrauen und ein Produkt wählen, dass eine gute Bewertung im Milchpulver Test erhalten hat.

In einigen Milchpulvern, wurden folgende Schadstoffe gefunden:

– Chlorat

Der Schadstoff kann über die Reinigungsarbeiten der Produktionsanlagen, in die Nahrung gelangen. Kommt Chlorat in den menschlichen Organismus, kann die Schilddrüse stark belastet werden. Die Jodaufnahme wird gehemmt.

– GLYCIDYL- Ester

Dieser Stoff gilt als besonders krebserregend und hat in Babynahrung nichts verloren.

– MCPD-Ester

Bei diesem Stoff handelt es sich wahrscheinlich um einen krebserregenden Inhaltsstoff.

In der heutigen Zeit, werden in der Lebensmittelchemiebranche stets neue Zusatzstoffe, künstliche Vitamine, Proteine und Süßungsmittel hergestellt und neu erfunden. Der Endverbraucher ist häufig im Unklaren, welche versteckten Schadstoffe, sich im Endprodukt befinden können. Um dem Baby eine gesunde Ernährung zukommen zu lassen, sollte man, wenn Zweifel bestehen, die Zutatenliste erforschen und studieren. Zusatzstoffe wie z.B. Aga-Aga, Aspartam oder Xanthan, haben in Lebensmitteln nichts verloren.

Fazit

Es gibt viele Hersteller, die darauf bedacht sind, hochwertige und gesunde Milchnahrung zu produzieren. Es gilt, sich umfangreich zu informieren und die Inhaltsangaben zu überprüfen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *